Google+ Badge

Samstag, 20. Dezember 2014

INDIEN-2

nach einigen Tagen der Entspannung ging es mit dem Zug weiter nach Alleppey zu den Backwaters
mit der Lokalen Fähre nach Kottayam und nach einem vorzüglichen Essen nachmittags wieder von
einer anderen Anlegestelle aus ( 8 km mit dem Tuk Tuk ) zurück . Das Bild zeigt diese Ruhe !
am nächsten Tag noch mal eine ähnliche aber eben eine Rundfahrt.
Eine kurze Bussreise bringt uns nach Kochi, wohlgemerkt immer noch in "Gods own Country" Kerala
Chinesische Fischernetze zeugen von den Wanderungen der Menschen
oder der sehr früh bestehenden jüdischen Ansiedlung.
Kochi war der Haupthafen für den Gewürzhandel
wir wohnen in Ernakulam dem modernen Stadtteil verbunden durch Fähren.
Ursula läßt sich ein Kleid nähen das geht innerhalb von 5 Stunden.
Kartakali Theater Schminkphase
Das war schon ein außerordendliches Vergnügen dieser Kunst beizuwohnen.
In der nächsten Nacht ging es mit einem AC Bus nach Mysore
wir wohnen angenehm  in der Nähe des Pallastes
Maharaja Pallast "märchenhaft"


Unser nächstes Ziel ist Hampi aber dies liegt 13 Stunden entfernt, ich habe sogar ein Zugticket bekommen für umgerechnet ca. 5 Euro zu zweit durch die Nacht aber nur in 2 Tagen dann wieder in 1 Monat das ist ein gutes Beispiel wie Zugreisen funktionieren. Wir entscheiden uns für ein Auto mit Fahrer das ist für Europäer wahrscheinlich normal und warum nicht.
Die Route führt über Hassan
vorbei an wundervollen Tempeln
 Elephanten in Stein
großen Göttern



Wassergöttern

weiter bis nach Hampi, das Reich aus dem 12.-15. Jahrhundert auf einer Fläche von 23 qkm.
Tempeln und verschworene Bauten an einen wilden Fluß gelegen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen